Knights’ Kingdom


«««

Die Sets lassen sich aus der linken Spalte wählen.
Ein Klick auf das Wappen über den Sets führt zurück zu dieser Seite.


2000

Im Jahre 2000 ist nichts mehr, wie es war: Das liebgewonnene Burgenland ist nicht mehr. Stattdessen gibt es einen totalen Neuanfang mit der einmaligen* Serie Knights’ Kingdom. Es bestehen keinerlei Zusammenhänge mehr zur bisherigen Ritterserie.
Im Königreich der Ritter kämpfen zwei Rivalen um die Macht: König Leo mit seinen tapferen und edlen Recken, und Cedric der Bulle, ein übler Räuber und Usurpator.
Die Minifigs sind aufwendig gestaltet, doch leider so sehr spezialisiert, daß sich nur wenige Charaktere ergeben. Die Gebäude tragen deutliche Zeichen der sogenannten „Juniorisierung“, d.h., sie bestehen aus großen Elementen, sind simpel konstruiert und bunt; selten stoßen mal zwei Steine einer Farbe direkt aneinander.

*) Nun ja. Ganz einmalig blieb „Knights’ Kingdom“ schließlich doch nicht, wie sich im Jahre 2004 zeigen sollte.


[klick]
[klick]

König Richard und seine Gattin wurden als Schlüsselanhänger im Legoland verkauft. König Richard hat als Schlüsselanhänger das Lego-Emblem auf den Rücken gedruckt. Dieses fehlt allerdings bei seiner Gattin. Dafür hängt am Schlüsselring der Königin ein zusätzliches Kettchen mit einer bedruckten 2x2 Fliese.


[klick]

Eine Kuriosität stellt dieser Schlüsselanhänger aus dem Jahre 2000 oder 2001 dar. Denn das Wappen der Wolfsbanditen ziert hier eine Figur im Look der Bullenritter. Der Hintergrund ist, daß in der Ritterwelt im Legoland, wo der Schlüsselanhänger erhältlich war, nach wie vor die Wolfsbanditen präsent waren.


[klick]

Knights’ Kingdom ist Schauplatz dieses Faltblattdioramas von 2000.




<< Rittersets ||
<< Meine LEGO® Seite||